Imperva: Wir schützen die Daten, die Unternehmen antreiben Blog|Anmelden

Eine solides Fundament für Web-, Datenbank- und Dateisicherheit

Die SecureSphere-Plattform ist der Eckpfeiler der mehrfach ausgezeichneten Datensicherheitsprodukte von Imperva. Die SecureSphere-Plattform verfügt über ein zentralisiertes Verwaltungs- und Reporting-Framework, physische und virtuelle Appliances sowie Serveragentensoftware, welche die Datensicherheit auf Host-Systemen erweitert. Die SecureSphere-Plattform bietet Organisationen mit ihren flexiblen Implementierungsoptionen und Administrationsfunktionen die Skalierbarkeit, Anpassungsfähigkeit und Verwaltungsmöglichkeiten, die sie benötigen, um moderne Datensicherheitslösungen zu implementieren.


Zentrale Leistungsmerkmale


  • Zentrales Verwalten, Aktualisieren und Überwachen zahlreicher SecureSphere-Gateways
  • Rollenbasierte Zugriffssteuerung zur Einschränkung von Benutzerberechtigungen und hierarchisches Verwalten und Gruppieren von IT-Ressourcen
  • Vereinheitlichen von Auditing-, Berichts- und Echtzeitüberwachungsfunktionen auf heterogenen Plattformen
  • Unterstützen von Hardware- und virtuellen Appliances für eine flexible und skalierbare Bereitstellung in allen Umgebungen
  • Erweitern der Überwachungs- und Durchsetzungsfunktionen von SecureSphere auf individuellen Hosts mit SecureSphere-Agenten

SecureSphere-Plattform


Verwaltung, Analyse und Berichterstattung

Der SecureSphere MX Management Server ist eine zentralisierte Verwaltungsplattform für mehrere SecureSphere-Gateways. Mit ihm steht ein zentraler Punkt für die Erstellung neuer Sicherheitsrichtlinien, die hierarchische Sicherheitsverwaltung, Echtzeitüberwachung, Protokollierung, Auditing und Compliance-Berichterstattungen zur Verfügung. Der SecureSphere MX Management Server kann von einer einzigen Konsole aus gleichzeitig die SecureSphere Datenbank-, Datei- und Websicherheits-Gateways verwalten.

Hardware-Appliances

SecureSphere-Appliances bieten überragende Performance, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit für anspruchsvolle Netzwerkumgebungen. Fail-Open-Schnittstellen bieten schnelle und kosteneffektive Hochverfügbarkeit. Die Hochleistungsarchitektur ermöglicht Organisationen eine hohe Auslastung mit konsolidierter Geräteverwaltung. Um die Verfügbarkeit zu maximieren, verfügen die SecureSphere-Modelle X2500, X4500 und X6500 über redundante und Hot-Swap-fähige Netzteile, Festplatten und Lüfter. Die Hardware-Appliances von SecureSphere bieten die für die Datenbank-, Datei- und Websicherheitslösungen von SecureSphere erforderliche Flexibilität, Zuverlässigkeit und Performance.

Virtuelle Appliances

Virtuelle Appliances von SecureSphere bieten Kunden die vollständige SecureSphere-Produktreihe in einer flexiblen und einfach zu installierenden Softwarelösung. Virtuelle Appliances versetzen Organisationen in die Lage, vorhandene Hardware zu nutzen und Kosten für Energie, Kühlung und Support einzusparen. Virtuelle Appliances sorgen für anpassbare, zuverlässige und verwaltbare Sicherheit für Organisationen jeder Größe.

Agenten

Um eine vollständige Transparenz von Nutzeraktivitäten sicherzustellen, erweitert SecureSphere seine Überwachungs-, Auditing- und Durchsetzungsfunktionen auch auf Hostserver. Der schlanke SecureSphere-Agent lässt sich einsetzen, um Datenbankaktivitäten aufzuzeichnen und sensible Daten bei gleichzeitig minimalen Auswirkungen auf die Serverperformance zu schützen. Die Kommunikation des Agenten mit der SecureSphere-Appliance wird gepuffert und verschlüsselt, um Datenverluste oder -manipulation zu verhindern. SecureSphere-Agenten können im Falle einer Sicherheitsverletzung Benutzeraktivitäten optional blockieren oder Benutzerkonten in Quarantäne stellen.